Gewürz- & Kräuteröl selber machen

Gewürz- & Kräuteröl selber machen

Speise- & Pflanzenöle lassen sich auf verschiedenste Art und Weise verfeinern.

Tipps, Rezepte und Vorschläge wie Sie aus Öl neue geschmackliche Highlights kreieren.

Gewürz- & Kräuteröl selber herstellen

Gewürzöle oder Kräuteröle gibt es in den verschiedensten Aromen von Chili, Zitronengras, Ingwer, Knoblauch, Vanille. Sie verleihen den Speisen eine besondere Würze und werden meist im kalten Zustand auf die fertigen Gerichte geträufelt. Gewürzöl muss man aber nicht online kaufen. Es lässt sich auch sehr leicht zu Hause selber machen.

Suchen Sie Rezepte zur Herstellung von Gewürzöl und Krääuteröl dann führen wir Sie hier direkt dort hin.

Verwendete Pflanzenöle

Zur Herstellung von Gewürzöl oder Kräuteröl werden idealerweise nur Pflanzenöle mit wenig Eigengeschmack verwenden, damit so die Aromen der Kräuter und Gewürze gut herausgeschmeckt werden. Kräftigere Öle wie Olivenöl können Sie auch bei aromareicheren Kräutern wie Rosmarin, Thymian oder Salbei verwenden. Da man die Speisen häufig nur am Ende der Garzeit würzt oder nur kurz und nicht stark erhitzt werden, kommen meist hochwertigere kaltgepresste Speiseöle zum Einsatz.

Folgende Öle werden häufig verwendet

Kräuter

Kräuter besitzen eine Vielzahl an Aromen, die durch das Speiseöl für längere Zeit konserviert werden können. Mischen Sie ein Gewürzöl mit Kräutern sollten Sie die Kräuter frisch Ernten, da sie so am meisten Aromen beinhalten, die auf das Öl übergehen können. Gefrorene oder getrocknete Kräuter eigenen sich nicht zur Herstellung. Eine einfache Faustregel: riechen die Kräuter und Gewürze kräftig so eignen sich diese sehr gut zur Herstellung.

Reinigen Sie die Kräuter gut vor Schmutz unter Wasser und tupfen Sie diese anschließend sorgfältig trocken. Es sollte kein Wasser durch die Kräuter in das Speiseöl gelangen, da sonst das Öl später schnell verderben kann. Bei der Verwendung von Kräutern mit hohem Wassergehalt wie Basilikum, sollten Sie diese länger trocknen. Schneiden Sie einfach den Basilikum klein und lassen Sie diesen 2-3 Tage trocknen.

Folgende Kräuter können Sie zum Beispiel zur Herstellung von Kräuteröl verwenden:

Gewürze

Auch Gewürze und Gemüse besitzen Aromen, die Sie mit einem Speiseöl für längere Zeit bewahren können. Sie sollte hier aber beachten, dass Gewürze oder Gemüse immer im getrockneten Zustand zugeben. Je geringer der Feuchtigkeitsgehalt der Zutaten ist, desto geringer ist das Risiko, dass das Öl verdirbt oder sogar gesundheitsschädlich wird.

Folgende Gewürze werden häufig zum Würzen von Ölen & Kräuterölen eingesetzt:

Herstellung

Geben Sie die Zutaten in das Öl und lagern Sie dieses 2-3 Wochen dunkel, kühl und luftdicht verschlossen im Kühlschrank oder Keller. Während dieser Zeit gehen die Aromen langsam in das Öl über. Nach 2-3 Wochen können Sie das fertige Gewürzöl oder Kräuteröl verwenden. Sie können die Kräuter und Gewürze nun abseihen oder aber in der Flasche belassen.

Haltbarkeit

Gewürzöle sind bei richtiger Lagerung mehrere Monate haltbar. Idealerweise werden diese im Kühlschrank aufbewahrt. Achten Sie darauf, dass das Öl nicht ploppt, wenn Sie die Flasche öffnen oder sogar blasen aufsteigen. In diesem Fall ist es verdorben und kann sogar gesundheitsschädlich sein. Um ein Oxidieren zu verhindern können Sie nach der Verwendung das Öls die gleiche Menge frisches Speiseöl hinzufügen und so die Flasche wieder auffüllen. Wenn die Gewürze und Kräuter abgeseiht wurden können Sie sich das sparen.

Verwendung

Gewürzöle und Kräuteröle eigenen sich gut zum Würzen von Salaten, Fisch, Fleisch und Gemüse. Auch zum Kochen, Kurzbraten, Grillen oder Marinieren können Sie es einsetzen. Geben Sie das ÖL einfach am Ende des Garvorgangs zum Gericht und rühren Sie es nochmals um oder träufeln Sie es einfach über den Salat. Auch zum Nachwürzen können Sie die dekorative Flasche auf den Tisch stellen.

Rezepte & Anleitungen

Bärlauchöl
Bärlauchöl

Mit einem selber gemachen Bärlauchöl profitieren Sie vom Bärlauchgeschmack das ganze Jahr.

Chiliöl selber machen
Chiliöl selber machen

Geben Sie mediterane Gerichten eine würzige schärfe mit diesem selbst gemachten Chiliöl

Hummeröl selber machen
Hummeröl selber machen

Wir zeigen Ihnen wie Sie ein aromatisiertes Öl mit Hummergeschmack herstellen

Trüffelöl selber machen
Trüffelöl selber machen

Selbst gemachtes Speiseöl mit Trüffel - ideal Würzen von Salaten & Pasta-Gerichten

Pizzaöl selber machen
Pizzaöl selber machen

Geben Sie Ihrer Pizza mit diesem selbst gemachten Pizzaöl pfiff.

Tipps

Folgende Dinge sollten Sie jedoch beachten, wenn Sie ein Gewürzöl selber machen wollen.

  1. Das Öl zur Herstellung sollte möglichst hochwertig sein. Am besten eignet sich ein natives Öl.
  2. Verwenden Sie ein mildes Speise- oder Pflanzenöl, wenn die Aromen der Zutaten besonders zur Geltung kommen sollen. Sonnenblumenöl, Rapsöl oder Distelöl eignen sich hierbei am besten. Aber auch das kräftigere Olivenöl wird gerne zur Herstellung verwendet.
  3. Damit das Aroma übergeht sollte sie das Öl kühl und dunkel lagern.
  4. Die Aromatisierung des Gewürzöls dauert in der Regel 1 bis 2 Wochen.
  5. Wenn Sie das Öl schneller nach dem Herstellen verwenden wollen, so können Sie einen kleinen Teil des Öles erhitzen und mit den Gewürzen, Kräutern und anderem allerlei versehen. Das warme Öl übernimmt schneller die Aromen, Geschmacksstoffe und Wirkstoffe, so das selbst gemachte Öl muss nicht so lange gelagert werden. Zum Schluss mischen Sie dann das warme mit dem kalten Öl und fertig ist das selbst gemachte Gewürzöl.
  6. Kräuter und Gewürze sollten immer komplett von Öl bedeckt sein, da das Öl ansonsten schnell verdirbt.
  7. Das selbst gemachte Gewürzöl lässt sich meist über mehrere Wochen kühl und dunkel in einer Luftdicht verschlossenen Flasche lagern.

Finden Sie hier eine Auswahl an Rezepte um ein Gewürzöl selbst zu machen.

Finden Sie hier zusätlziche Informationen über Würzöle

Speiseöl, Pflanzenöl & Bio-Öl

Walnussöl
Ein ausgewognene Mischung aus ungesättigten, einfach und mehrfach gesättigten Fettsäuren. Das Nussöl ist der Geheimtipp in der modernen Küche.
Rauchpunkte von Speiseöl
Wie stark können Sie welches Speiseöl erhitzen? Finden Sie hier eine Liste der Rauchpunkte bzw. Brennwerte von Speiseöl
Wie viel Kalorien hat Speiseöl?
Finden Sie hier eine Liste, wie viele Kalorien sich in den Speiseölen befinden. Sie werden feststellen, dass Sie sich nur wenig untereinander unterscheiden.
Tipps zur richtigen Verwendung von Olivenöl
Finden Sie hier 9 Tipps, wie Sie Olivenöl richtig in der Küche verwenden.