Bärlauchöl selber machen

Bärlauchöl selber machen

Würziges Öl mit mildem Knoblauchgeschmack ohne danach zu riechen

Hervorragend geeignet für Salate, Dressing, Dips, Marinaden vor allem für Grillfleisch und Fisch wie Lachs, sowie zum Würzen von Nudeln oder Reis.

Bärlauchöl selber machen

Bärlauchöl ist ein einfaches aber sehr geschmackvolles Würzöl, das Sie ganz leicht selber machen können. Natürlich können Sie das Öl auch im Handel kaufen, jedoch ist das Rezept so einfach, dass es jeder noch so ungeübte ohne Probleme hinbekommt.

In der Küche kann man dann das selbst gemacht Bärlauchöl für Salatdressing, zum Marinieren von Grillfleisch, für Dips und viele weitere Speisen verwenden, wo der würzig intensive Knoblauchgeschmack des Bärlauchs erwünscht. ist. Probieren Sie es doch einfach aus. Da die Erntezeit des Bärlauch nur von März bis Mai reicht, können Sie durch eine Verarbeitung zu Bärlauchöl diesen optimal konservieren und sich so länger an dem Geschmack des Bärlauchs auch außerhalb der eigentlichen Erntezeit und Saison erfreuen. Finden Sie hier ein Rezept, wie Sie ganz einfach Bärlauchöl selber machen können.

Zutaten:

Zubereitung

Bärlauchöl

Vorteil gegenüber Knoblauch

Bärlauch für Bärlauchöl

Bärlauch, oder auch wilder Knoblauch genant, besitzt zwar einen Geschmack und Duft von Knoblauch, dieser bleibt jedoch nicht wie beim echten Knoblauch auch nach dem Verzehr erhalten. Also eine gute Alternative zu Knoblauch und mit einem selbst gemachten Bärlauchöl auch das ganze Jahr verfügbar.

Lagerung

Selbst gemachtes Bärlauchöl sollten Sie wie alle Öle an einem dunklen und kalten Ort in einer gut verschlossenen Flasche lagern. Am besten eignet sich hierfür der Kühlschrank. So kann das Öl fast ein ganzes Jahr bis zu nächsten Erntezeit aufbewahrt und verwendet werden.

Vorsicht bei selbst geerntetem Bärlauch

Bärlauch schmeckt am besten, wenn Sie diesen frisch geerntet kaufen oder sogar selbst im Garten oder Wald ernten. Jedoch sollten Sie aufpassen. Der Bärlauch ähnelt von seinem Erscheinungsbild sehr dem äußerst giftigem Maiglöckchen und der Herbstzeitlosen. Auch sollten Sie die Blätter des Bärlauchs vor der Verarbeitung gründlich unter fließendem Wasser waschen, da gegebenenfalls der Fuchsbandwurm darauf sein kann.

Finden Sie hier zusätlziche Informationen über Würzöle

Wissenswertes über Speiseöl

Je mehr gesättigte Fettsäuren ein Pflanzenöl enthält, desto höher ist der Schmelzpunkt des Speiseöls.

Speiseöl, Pflanzenöl & Bio-Öl

Walnussöl
Ein ausgewognene Mischung aus ungesättigten, einfach und mehrfach gesättigten Fettsäuren. Das Nussöl ist der Geheimtipp in der modernen Küche.
Rauchpunkte von Speiseöl
Wie stark können Sie welches Speiseöl erhitzen? Finden Sie hier eine Liste der Rauchpunkte bzw. Brennwerte von Speiseöl
Wie viel Kalorien hat Speiseöl?
Finden Sie hier eine Liste, wie viele Kalorien sich in den Speiseölen befinden. Sie werden feststellen, dass Sie sich nur wenig untereinander unterscheiden.
Tipps zur richtigen Verwendung von Olivenöl
Finden Sie hier 9 Tipps, wie Sie Olivenöl richtig in der Küche verwenden.