Übersicht der Rauchpunkte & Brennwerte von Öl

Der Rauchpunkt ist die genaue Temperatur, bei der ein Öl beim Erhitzen Rauch erzeugt. Alle Pflanzenöle und Speiseöle besitzen verschiedene Rauchpunkte. Die Höhe ist dabei abhängig vom Anteil an freien Fettsäuren im Öl ist. Daneben können aber auch andere Inhaltstoffe Einfuß nehmen. Je höher der Rauchpunkt, desto besser ist das Öl zum Braten und Frittieren geeignet. Öle mit niedrigem Rauchpunkt sollte man idealerweise nicht erhitzen. Olivenöl besitzt von alle Pflanzenölen einen der höchsten Rauchpunkte.

Finden Sie hier eine Übersicht der verschiedenen Speiseöle und Pflanzenöle mit Ihrem jeweiligen Rauchpunkt.

Liste der Rauchpunkte

ÖlRauchpunkt in Grad
Arganöl180
Distelöl150
Erdnussöl (raffiniert = heissgepresst)230
Erdnussöl (unraffiniert = kaltgepresst)130
Palmkernfett220
Schweineschmalz121-218
Butterschmalz205
Butterca. 175
raffinierte Öle> 200
Rapsöl (kaltgepresstes)130 - 190
Rapsöl (raffiniert)220
kaltgepresstes Olivenöl130 - 175
heissgepresstes Olivenöl (raffiniert)> 220
Hanföl120
Leinöl-
Sojaöl235
Sonnenblumenöl (raffiniert)210 - 225
Sonnenblumenöl (unraffiniert)107
helles ungeröstetes Sesamöl (unraffiniert)220
dunkles, geröstetes Sesamöl (unraffiniert/haltgepresst)177
Traubenkernöl (raffiniert)200
Traubenkernöl (unraffiniert)130
Walnußöl (unraffiniert)160
Wissenswertes über Speiseöl

Öl verfestigt sich bei kalten Temperaturen. Je nach Ölsorte liegt diese Punkt höher oder niedriger. Kokosöl verfestigt sich beispielsweise bereits bei 25 Grad. Olivenöl hingegen erst bei 14 Grad. Die Verfestigung des Öles besagt nichts über die Qualität des Produktes, sondern ist ein natürlicher Prozess. Wollen Sie ein verfestigtes Öl wieder verflüssigen, so stellen Sie das Öl in ein warmes Wasserbad. Achten Sie jedoch darauf, dass die Temperatur nicht über 40 Grad ansteigt, da ansonsten der Geschmack des Öles beeinflusst wird.

Speise- & Pflanzenöle