Wofür kann man Walnussöl verwenden

Wofür kann man Walnussöl verwenden?

Ob Salate, Dressing, Creme, Suppen oder Eis

geben Sie ihren Gerichten ein besonders nussiges Aroma.

Walnussöl in der Küche

Walnussöl besitzt einen niedrige Rauchpunkt von ca. 130°C. Aus diesem Grund wird es vor allem in der kalten Küche oder lediglich zum Ende der Garzeit zum Würzen eingesetzt. So bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten. Es eignet sich nicht zum Frittieren und Braten da durch das Überhitzen über den Rauchpunkt gesundheitsschädliche Stoffe entstehen können.

Am häufigsten wird Walnussöl zum Würzen von Salaten verwendet. Feldsalat ist wohl der Klassiker, aber auch zu anderen Salaten, vornehmlich bitteren Salaten, passt das Pflanzenöl hervorragend und gibt ihnen eine feine nussige Note. Als Essig harmonieren zum Beispiel Obstessige wie Apfelessig oder Aceto Balsamico.

Beim Verwenden von Walnussöl sollten Sie immer sparsam umgehen. Je nach Sorte kann der nussige Geschmack sehr kräftig ausfallen und schnell die Aromen der anderen Zutaten überdecken.

Wofür Sie Walnussöl noch verwenden können, ist das Würzen von Fisch-, Reis- und Spargelgerichten. Über Süsskartoffeln, Kartoffeln, Pastinaken oder Karotten geträufelt, gibt es diesen ein harmonisches Aroma. Auch Fruchtsalate, Eis und andere Süßspeisen kann man mit dem Öl verfeinern. Ein paar Tropfe über die fertiggekochten Nudeln oder über den Auflauf und sie haben eine wundervolle leckere Abwechslung. Probieren Sie es doch einfach aus.

Am Tisch ist des zum Dippen ein hervorragender Ersatz zum klassischen Olivenöl.

Wichtig ist, dass Sie nach der Verwendung das Öl wieder gut verschlossen in den Kühlschrank geben, damit es so möglichst lange haltbar ist.

Finden sie hier weitere Informationen über Walnussöl.

Fragen und Antworten

Welcher Essig passt zu Walnussöl?

Walnussöl passt gut zu Essigen mit wenig Säure und fruchtigem Geschmack. Er harmoniert daher hervorragend mit Obstessigen oder süssen Essigsorten wie Balsamico Essig. Hier eine Liste von Essigsorten, die gut zum nussigen Geschmack des Öles passen.

  • Apfelessig
  • Sherryessig
  • Champagneressig
  • Balsamico / Aceto Balsamico
  • Himbeeressig
  • Mangoessig
  • Holunderessig
  • Granatapfelessig
  • Zwetschgenessig
  • Feigenessig
  • Tomatenessig
  • Aprikosenessig

Dazu können Sie das Dressing mit Knoblauch, Schalotten, Senf oder Honig kombinieren.

Tipp: gehen Sie sparsam mit dem Walnussöl um, da dieses schnell mit seinen nussigen Aromen dominiert.

Wissenswertes über Speiseöl

Die Haltbarkeit von kaltgepresstem Speiseöl ist in der Regel kürzer als die von raffiniertem Speiseöl.

Speiseöl, Pflanzenöl & Bio-Öl

Walnussöl
Eine ausgewogene Mischung aus ungesättigten, einfach und mehrfach gesättigten Fettsäuren. Das Nussöl ist der Geheimtipp in der modernen Küche.
Rauchpunkte von Speiseöl
Wie stark können Sie welches Speiseöl erhitzen? Finden Sie hier eine Liste der Rauchpunkte bzw. Brennwerte von Speiseöl
Wie viel Kalorien hat Speiseöl?
Finden Sie hier eine Liste, wie viele Kalorien sich in den Speiseölen befinden. Sie werden feststellen, dass Sie sich nur wenig untereinander unterscheiden.
Tipps zur richtigen Verwendung von Olivenöl
Finden Sie hier 9 Tipps, wie Sie Olivenöl richtig in der Küche verwenden.