Natives kaltgepresstes Maiskeimöl

Natives kaltgepresstes Maiskeimöl

Gesundes leicht süssliches Pflanzenöl

Ideal für Salate und Rohkost sowie zur Zubereitung von Babynahrung.

Natives kaltgepresstes Maiskeimöl

Kaltgepresstes Maiskeimöl wird schonend ohne zusätzliche Wärmezufuhr gepresst. Hierdurch wird eine zwar eine geringere Menge an Speiseöl gewonnen, jedoch bleiben durch die schonende Pressung wertvolle Inhaltsstoffe und Fettsäuren erhalten. Nach dem Pressen wird das Pflanzenöl lediglich noch mal filtriert. Natives Maiskeimöl besitzt einen hohen Anteil an Vitamin E. Daneben besitzt es auch einen besonderen intensiven Geruch, der einem bereits nach dem Öffnen der Flasche in die Nase steigt.

Geschmack & Farbe

Kaltgepresstes Maiskeimöl besitzt eine gelbe leicht ins rötlich gehende Farbe. Sein Geschmack ist leicht süßlich.

Lagerung & Haltbarkeit

Wie alle pflanzlichen Öle sollte auch das Maiskeimöl kühl und dunkel gelagert werden. Die Flasche sollte immer gut verschlossen werden, da ansonsten das Öl schnell ranzig wird. Der hohe Gehalt an Vitamin E macht das Öl haltbarer als andere Öle. Eine ungeöffnete Flasche des nativen Speiseöls ist bis zu 12 Monate haltbar. Ist die Flasche angebrochen, sollten Sie diese zügig aufbrauchen. Kühl und Dunkel gelagert ist diese nur noch ein bis zwei Monate haltbar.

Verwendung in der Küche

Maiskeimöl oder Maisöl wird meist in der kalten Küche als Gewürzöl verwendet. Hier verfeinert sein leicht süßlicher Geschmack vor allem Salate oder Rohkost. Aber auch zu gegartem oder gedämpftem Gemüse oder allerlei Getreidegerichten passt es. Es verleiht Saucen, Dressings und Mayonnaisen eine besondere Geschmacksnote und in Kombination mit Süßspeisen wertet es diese ebenfalls auf.

Zusammensetzung

Kaltgepresstes natives Maiskeimöl ist reich an ungesättigten Fettsäuren und Vitamin E. Aus diesem Grund ist es besonders hitzeempfindlich und sollte daher wenn möglich nur als Würzöl vor dem Servieren verwendet werden.

Information zum nativen Maiskeimöl
Haltbarkeit: bei kühler, dunkler, luftdichter Lagerung bis zu 12 Monate
Geschmack: Leicht süßlich
Verwendung: würzen
Farbe: Gelblich,rötlich
Küche: Salat, Rohkost, Süßspeisen, Saucen, Dressing, Mayonnaise, Gemüse, Getreidegerichte
Kalorien: 880 kcal pro 100g/ml bzw. 88,0 kcal pro Esslöffel (10g/ml)
weitere Verwendung: als Würzöl, gutes Speiseöl für Babynahrung und Kleinkindnahrung
Inhaltsstoffe
Gesättigte Fettsäuren: 14,0%
Einfach ungesättigte Fettsäuren
(Ölsäure, Omega 9):
25,0%
Linolsäure
(2-fach ungesättigt; Omega 6):
55,0%
Alpha-Linolensäure
(3-fach ungesättigt; Omega 3):
5,0%
Gamma-Linolsäure
(3-fach ungesättigt; Omega 6):
-

Zusammensetzung von Maiskeimöl

Wissenswertes über Speiseöl

Nussöl, also Öl aus Nüssen besitzt einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Aus diesem Grund wird das Pflanzenöl nicht fest oder flockt aus, wenn es im Kühlschrank oder bei niedrigen Temperaturen gelagert wird.

Speiseöl, Pflanzenöl & Bio-Öl

Walnussöl
Ein ausgewognene Mischung aus ungesättigten, einfach und mehrfach gesättigten Fettsäuren. Das Nussöl ist der Geheimtipp in der modernen Küche.
Rauchpunkte von Speiseöl
Wie stark können Sie welches Speiseöl erhitzen? Finden Sie hier eine Liste der Rauchpunkte bzw. Brennwerte von Speiseöl
Wie viel Kalorien hat Speiseöl?
Finden Sie hier eine Liste, wie viele Kalorien sich in den Speiseölen befinden. Sie werden feststellen, dass Sie sich nur wenig untereinander unterscheiden.
Tipps zur richtigen Verwendung von Olivenöl
Finden Sie hier 9 Tipps, wie Sie Olivenöl richtig in der Küche verwenden.