Pistazielöl

Pistazienöl ist ein edles Pflanzenöl. Es wird aus den Kernen der Pistazie gewonnen und besitzt eine grün-bräunliche Färbung und einen unverwechselbaren mild nussigen Geschmack. Bereits beim Öffnen der Flasche kommt einem der frische Duft von grünen Pistazien entgegen. Pistazienöl passt hervorragen zu Salaten aller Art. Jedoch sollten Sie bei der Wahl des Essigs vorsichtig sein. Das Speiseöl passt nicht zu jedem Essig. Gute harmoniert es mit Balsamico und Himbeeressig mischen.

Geschmack

Pistazienöl besitzt einen milden, edlen, nussigen Geschmack mit einer leichten Röstnote. Bereits beim Öffnen der Flasche kommt einem der Geruch von frischen grünen Pistazien entgegen.

Lagerung

Wie alle Pflanzenöle sollte auch das Pistazienöl nach dem Öffnen der Flasche kühl, dunkel und gut verschlossen gelagert werden. Ideal hierfür ist der Kühlschrank. So ist es 6-8 Wochen haltbar. Das native Öl besitzt wie alle Nussöle einen hohen Anteil mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Aus diesem Grund wird es im Kühlschrank nicht wie andere Öle wie Olivenöl fest oder flockt aus.

Pistazienöl und Essig

Pistazien

Pistazienöl ist nicht beliebig mit Essig kombinierbar. Weil der Geschmack des Öls lange im Gaumen verbleibt und damit das Aroma lange anhält, sollte man Essige wie Balsamico oder Himbeeressig beim Mischen einer Salatsauce, Vinaigrette oder Dressings verwenden.

Küche

Kaltgepresstes Pistazienöl ist ein Pflanzenöl, das überwiegend in der kalten Küche Verwendung findet. Es ist sehr aromatisch weshalb bereits wenige Tropfen des Nussöls ausreichen um dem Gericht die nötige Würze zu geben. Auch eignet sich das Pflanzenöl nicht in Kombination mit jedem Essig. Besser geeignet ist eine Mischung mit Säften von Zitrusfrüchten. Pistazienöl wird überwiegend zu würzen von Blattsalaten aller Art, für cremige Süßspeisen, zu Gemüse, Nudeln, Fisch, Obst, Avocado, Pesto, Reis, Kartoffeln, Brot oder Käse. Daneben eignet es sich auch um Verfeiner von Eis, Kuchen oder anderem Gebäck.

Pistazien

Inhaltsstoffe

Pistazienöl ist wie jedes Nussöl reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Diese beträgt einen Anteil von mehr als 34%. Der Anteil an einfach ungesättigte Fettsäuren beträgt 54%. Daneben besitzt das Öl Mineralien wie Kalium, Calcium und Magnesium und wichtige Vitamine wie Vitamin A, E und B. Besonders hoch ist hierbei der Anteil an Vitamin A.

Herstellung:

Kaltgepresstes Pistazienöl nativ wird aus den immergrünen ungerösteten Pistazien gewonnen. Hierbei spielt die Qualität der Pistazien eine große Rolle. Je grüner der Kern der Pistazie ist, desto besser die Qualität des gewonnen Öls. Nach der Pressung wird das native Öl gefiltert und in Flaschen abgefüllt.

Die Pistazie hat seinen Ursprung im Nahen Osten und im Mittelmehrraum. Der Baum ist äußerst Widerstandsfähig und kann mehrere hundert Jahre alt werden. Die jährliche Ernte eines Baums beträgt lediglich ca. 20 Kilo.

Hinweis

Nussöl, also Öl aus Nüssen besitzt einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Aus diesem Grund wird das Pflanzenöl nicht fest oder flockt aus, wenn es im Kühlschrank oder bei niedrigen Temperaturen gelagert wird.

Information zu Mandelöl
Haltbarkeit: in dunkler Flasche und im Kühlschrank ca. 3 Monate
Geschmack: milder, edler, nussiger Geschmack mit leichter Röstnote
Farbe: goldgelb
Speisen: zu Salaten als Salatöl (nicht mit jedem Essig geeignet), cremige Süßspeisen, Gemüse, Nudeln, Fisch, Obst, Avocado, Pesto, Reis, Kartoffeln, Brot oder Käse
Wissenswertes über Speiseöl

Die strengen Richtlinien in den USA erlauben seit 2005 die Werbung mit den Worten gesundheitsfördernd und Krebs hemmende Wirkung bei kalt gepresstem Olivenöl.

Speise- & Pflanzenöle