Hummeröl – Lobster Oil

Hummeröl ist mein modernes Gewürzöl, das immer mehr Einzug in die Küchen von Gourmets und Feinschmeckern hält. In Amerika ist es weiter verbreitet und unter dem Namen Lobster Oil sehr beliebt und in vielen Feinkostgeschäften zu Kaufen oder Online zu bestellen.

Für Hummeröl wird meist ein geschmacklich neutraleres feines Speiseöl wie Rapsöl oder Sonnenblumenöl verwendet. Dieses wird mit Hummerfumet versetzt. Bereits kleine Spritzer des Hummeröls geben dem Gericht einen vorzüglichen Geschmack. Öffnet man das erste Mal eine Flasche und der unvergessliche Duft von Hummer und Schalentieren steigt einem in die Nase, vergisst man die nicht mehr.

Verwendung in der Küche

Hummeröl ist sehr aromatisch und wird vor allem zum Verfeinern von Speisen mit Meerestieren wie Muscheln, Schalentiere, Jakobsmuscheln, allerlei Krustentiere wie Langustinen und Fisch wie Lachs, Kabeljau oder andere Fischarten verwendet. Daneben kann man auch Schinken eine besondere Note verleihen. Ansonsten wir das Lobster Oil gerne für Saucen oder Souffles verwendet. Es passt hervorragend zu Risotti, Pasta-Gerichten, Suppen, Mayonnaisen, Dressings, Hollandaise, zu gebackenen Kartoffeln oder Kartoffelbrei, Couscous oder zu Fetta Käse. Besondern but kommt rein reiner Geschmack auf Röstbrot oder Weissbrot zur Geltung.

Anwendungstipp:

Geben Sie das Hummeröl erst zum Ende zum Gericht. So ist die würzende Wirkung am besten und das volle Aroma des Speiseöls kommt am besten zur Geltung. Eine einmal geöffnete Flasche des Lobster Oil sollten Sie zügig aufbrauchen. Gelagert wird eine offene Flasche des Gewürzöls im Kühlschrank. So bleibt das Speiseöl 2 bis 4 Wochen haltbar.

Hummeröl wird auch häufig im Handel unter seinem englischen Namen Lobster Oil angeboten.

Erfahren Sie, wie Sie Hummeröl selber machen können.

Information zu Hummeröl
Haltbarkeit: bei kühler, dunkler, luftdichter Lagerung 2 bis 4 Wochen
Geschmack: sehr aromatisch
Verwendung: würzen
Speisen: Meerestiere, Muscheln, Schalentiere, Jakobsmuscheln, Krustentiere, Lachs, Kabeljau, Fisch, Schinken, Risotti, Pasta-Gerichten, Suppen, Mayonnaisen, Dressings, Hollandaise, Feta
Wissenswertes über Speiseöl

Die Kennzeichnung "abgefüllt in Italien" bei Olivenöl bedeutet nicht unbedingt, dass das Olivenöl auch aus Italien stammt. Aufgrund der hohen Nachfragen am Markt kauft man im gesamten Mittelmeerraum Olivenöle, mischt diese und füllt diese lediglich in Italien ab.

Speise- & Pflanzenöle