Aprikosenkernöl

Kaltgepresstes Aprikosenkernöl ist ein äußerst schmackhaftes Speiseöl, das Salaten, Gemüse- und Reisgerichten, Desserts und Gebäck ein unverwechselbares Aroma verleiht. Der Geschmack von Aprikosenkernöl ist dem von Mandelöl sehr ähnlich, d.h. mandelartig mit leichtem Duft nach Marzipan. Die Ähnlichkeit ist auch nicht verwunderlich, denn beide Pflanzen sind Rosengewächse und miteinander verwandt. Die Kerne aus denen das Öl gewonnen wird sehen sogar fast identisch aus. Daneben ist kaltgepresstes Aprikosenkernöl ein sehr gesundes Pflanzenöl mit vielen wertvollen Inhaltsstoffen.

Aprikosen kommen ursprünglich aus China. Dort wird die Pflanze seit über 5.000 Jahre bereits kultiviert. In Europa findet man Aprikosenbäume vor allem in warmen Regionen wie die östliche Türkei, Spanien, Frankreich und Italien. Aber auch in Österreich und Südtirol werden Aprikosen angebaut. Dort sind Sie jedoch eher unter dem Namen Marillen bekannt. Als Marillenkernöl kommt es dort auf den Markt.

Geschmack

Der Geschmack von kaltgepressten Aprikosenkernöl kann je nach Sorte leicht variieren. Je nach Aprikosenkern kann das Öl süsslicher oder bitterer Ausfallen. Es passt daher hervorragend zu Salaten, Kuchen, Eis, Gebäck, Plätzchen, Müsli, Obstsalaten, zum Würzen von Gemüsespeisen oder Reisspeisen oder vielen anderen phantasievollen Desserts, die ein süsslich mandelartiges Aroma vertragen. Auf keinen Fall sollte jedoch Aprikosenkernöl erhitzt werden.

Zusammensetzung

Kaltgepresstes Aprikosenkernöl ist von seiner Zusammensetzung dem Mandelöl, Pfirsichöl, Sesamöl und Pflaumenkernöl ebenfalls sehr ähnlich. Es ist reich an mehrfachungesättigten Fettsäuren. Aus diesem Grund sollte das Öl lediglich in der kalten Küche verwendet werden. Zum Braten ist es ungeeignet. Jedoch kann ein Schuss kaltgepresstes Aprikosenkernöl einem gedünstetem Gemüse eine tolle und aufregende Note verleihen. Achten Sie jedoch darauf, dass die Temperatur nach der Zugabe des Öls nicht mehr zu hoch wird, da ansonsten nicht nur der Geschmack verloren geht, sondern auch die wichtigen Inhaltsstoffe verloren gehen. Kaltgepresstes Aprikosenkernöl ist reich an Vitamin B (B15 und B17).

Kosmetik

Aufgrund der wertvollen Inhaltsstoffen des Aprikosenkernöls wird dieses auch gerne in der Kosmetik verwendet.

Tipp

Kaufen Sie kaltgepresstes Aprikosenkernöl in kleinen Mengen, da das Pflanzenöl empfindlich ist und schnell ranzig werden kann.

Information zu Aprikosenkernöl
Herkunft: China, Italien, Spanien, Frankreich, Österreich
weitere Bezeichnung in Österreich und Südtirol wir Aprikosenkernöl auch als Marillenkernöl bezeichnet
Haltbarkeit: bis 12 Monate
Geschmack: nussig, leicht marzepanartig
Farbe: goldgelb
Verwendung: Lediglich in der kalten Küche zum Würzen
Speisen: Salate, Saucen, Süssspeisen, Gemüse, Reisgerichte, Eis, Müsli, Kuchen, Gebäck,...
Inhaltsstoffe
Gesättigte Fettsäuren: 8,5%
Einfach ungesättigte Fettsäuren
(Ölsäure, Omega 9):
74,0%
Linolsäure
(2-fach ungesättigt; Omega 6):
17,8%
Alpha-Linolensäure
(3-fach ungesättigt; Omega 3):
0,2%
Gamma-Linolsäure
(3-fach ungesättigt; Omega 6):
-

Zusammensetzung von Aprikosenkernöl

Wissenswertes über Speiseöl

Die Haltbarkeit von kaltgepresstem Speiseöl ist in der Regel kürzer als die von raffiniertem Speiseöl.

Speise- & Pflanzenöle